Große Poren / ölige Haut

Wird von der Haut zu viel Talg produziert, der nicht durch die Hautoberfläche austreten kann, sammelt sich dieser in der Pore. Infolgedessen nimmt ihre Elastizität ab, die Fähigkeit zur Rückbildung geht verloren und die Pore vergrößert sich. Die Neigung zu großporiger Haut steigt daher mit erhöhter Sebumproduktion (Sebum = Talg). Unreinheiten und Akne treten bei diesem Hautbild öfter auf als beispielsweise bei trockener Haut.

Besonders wichtig ist es, die Haut morgens und abends mit einem gut auf sie abgestimmten Produkt zu reinigen. Wasser allein reicht nicht aus, da Fett nicht wasserlöslich ist. Die Verwendung zu lipidreicher (fettreicher) Produkte ist jedoch ebenso kontraproduktiv wie zu stark austrocknende Mittel. Zu starke Austrocknung würde die Talgproduktion zusätzlich anregen. Ein- bis zweimal pro Woche sollte die Haut gepeelt werden. Abgestorbene Hautschüppchen werden so entfernt, und der Talg kann leichter austreten. Spezielle Seren helfen ebenfalls, die Poren zu verfeinern. Statt lipidreicher Produkte sollten welche mit leichter Konsistenz gewählt werden, zB Gels. Auch bei Make-up, Sonnenschutz und Co sollte auf eine ölfreie Zusammensetzung geachtet werden.

Kontaktformular

online Produktberatung
Sie möchten mehr über die für Sie richtige Hautpflege erfahren?