Trockene / dehydrierte Haut

Trockene Haut produziert zu wenig Fett (Talg), die Hautbarriere ist gestört. Die Haut fühlt sich trocken an, neigt zu Spannungsgefühl, Schuppen und Ekzemen. Die Poren sind eher fein, Unreinheiten kaum vorhanden, Trockenheitsfältchen entstehen schneller. Bei der genetisch bedingten trockenen Haut handelt es sich um ein Hautbild. Anders verhält es sich beim Hautzustand der dehydrierten Haut: Auch hier ist die Hautbarriere gestört, die Folge ist ein Mangel an Feuchtigkeit, da die Haut diese nicht binden kann. Dehydrierte Haut kann bei jedem Hautbild auftreten, zB auch bei öliger Haut.

Man sollte daher bei allen verwendeten Produkten darauf achten, dass der Mangel an Lipiden und / oder Feuchtigkeit ausgeglichen und vor weiterem Verlust (zB durch zu aggressive Reinigungsprodukte, Hitze oder Kälte) geschützt wird.

Kontaktformular

online Produktberatung
Sie möchten mehr über die für Sie richtige Hautpflege erfahren?